Berghain-Month-Artwork-Fallback-2.png

Monday 06.10.2014 start 19:00

HONEYBLOOD

Kantine am Berghain

    Die Geschichte von HONEYBLOOD beginnt im Badezimmer: Das Do-it-yourself-Duo, bestehend aus Sängerin und Gitarristin Stina Tweeddale und Schlagzeugerin Shona McVicar ging in die Nasszelle, baute das Drumkit auf, stöpselte die Gitarre ein, stellte ein Mikrofon auf und nahm »No Spare Key« und »The Girl On My Left« auf. Zwei Tracks, die so verhallt und schrammelig, dabei aber so ursprünglich klangen, wie es eben nur im Badezimmer möglich ist. Das Tape der beiden Songs wurde unter dem Titel »Thrift Shop« veröffentlicht, und sofort war das Duo das Nachtgespräch in Glasgow. Binnen kürzester Zeit standen Honeyblood mit allen und jedem auf der Bühne. Das ungenierte Kopieren von Stilen von Velvet Underground über die Ramones und Throwing Muses bis zu The Vaselines ist die eine Seite des Reizes. Die andere ist die kraftvolle Dramatik, mit der Honeyblood ihre Songs bringen. Für Tweeddale und McVicar gibt es kein Morgen, jede Show ist die letzte und beste, die sie je spielen werden. Kein Netz und kein doppelter Boden, sondern Rock’n’Roll vom ersten bis zum letzten Ton – wobei Rock’n’Roll in diesem Fall mehr die Haltung meint und nicht unbedingt die genaue Stilrichtung. Das ist LoFi, das ist Indie-Pop, das ist Garagen-Rock, das ist, was eben kreischt und kracht, wenn man eine übersteuerte Gitarre vor den Amp hält. Honeyblood sind roh und unbekümmert und live ein gefährlicher Brand. Einlass: 19 Uhr | Beginn: 20 Uhr | Resttickets an der Abendkasse RSVP via Facebook Präsentiert von Musikexpress, Putpat.tv und Motor.de Eine Veranstaltung von Loft Concerts