Berghain-Month-Artwork-Fallback-2.png

Monday 29.06.2015 start 20:00

KOMETENMELODIEN: TASSEOMANCY

Kantine am Berghain

  • Helen Fry
  • Tasseomancy healing power records
TASSEOMANCY sind das kanadische Geschwisterpaar Sari und Romy Lightman und ihre Bandmitglieder Evan Cartwright (Perkussion) und Johnny Spence (Keyboards). Gemeinsam haben sie zu einer Interpretation populärer Musik gefunden, die zarte Melodie-Hooks, tanzbare Rhythmik und Steeldrumschläge vereint – Anhänger von Austra kennen die Schwestern als Backupsängerinnen Katie Stelmanis'. Anfang Mai erscheint Tasseomancys neues , zweites Album Palm Wine Revisited, man darf mit sommerlichen Klängen für Menschen mit warmem Gemüt rechnen. Nach Kollaborationen mit ihrem Partner-in-Crime Touchy Mob tritt nun HELEN FRY selbst ins Rampenlicht: Außerweltliche Synth-Stücke mit einem Touch von R'n'B bekommt man dabei zu hören. Alles noch frisch und in der Entstehung, aber Pose und Geste sitzen ja schon einmal wie eine Eins. Einlass: 20 Uhr | Beginn: 21 Uhr | Resttickets an der Abendkasse 12€ RSVP via Facebook RSVP via Songkick Präsentiert von ByteFM, Noisey und Digital in Berlin Mit freundlicher Unterstützung der Musicboard Berlin GmbH. Fotos: Promo Kometenmelodien steht für die Euphorie, die im Hörer entsteht, wenn sie oder er Musik hört, die so noch nie da gewesen war – der eine heiße, neue Hihat-Sound, diese unfassbare Bassline, die unwirkliche, einmalige Stimme oder die Vereinigung vermeintlich disparater Stile. Kraftwerk veröffentlichten ihre Kometenmelodien im Jahre 1973 als Single unter dem Namen „Kahoutek – Kometenmelodie“. Die Begeisterung, welche die Entdeckung des Kometen „C/1973 E1“ durch den tschechischen Astromen Kohoutek in der Fachwelt auslöste, die Erwartung, dass jener Komet tatsächlich der am Hellsten strahlende Komet des 20. Jahrhunderts sein würde (er wurde es nicht) … dieser Glaube trägt auch die Veranstaltungen, die im Rahmen von Kometenmelodien stattfinden. Hit! And miss.