Berghain Month Artwork September 2011

Thursday 15.09.2011 start 21:00

Sin Fang + Sóley

Kantine am Berghain

  • Morr Music DJ team Live
  • Sóley Live Morr Music
  • Sin Fang Live Morr Music
- - - English version below - - - Eines muss man neidlos zugestehen: Sindri Már Sigfússon hat alles richtig gemacht. Kurzerhand hat das isländische Multitalent 2008 neben seiner Band Seabear das Solounternehmen Sin Fang (Bous) ausgehoben und schreibt seitdem synchron Songs für beide Projekte – was man auch durchaus heraushören kann. Gegenseitig austauschbar ist hierbei jedoch nichts und das, obwohl er sich für den Neuling der Hilfe einiger Freunde von Seabear, Amiina und Múm versichert hat. Obendrein wurde der Langspieler im Studio von Sigur Rós aufgenommen. Zwar ist er mit beiden Projekten auf alternativen Pfaden unterwegs, produziert aber mit Sin Fang einen etwas ecken- und kantenreicheren Indiefolk mit vielen liebevoll arrangierten Soundfragmenten. Nach »Clangour« von 2008 ist mit »Summer Echoes« nun also das zweite offizielle Solo-Album zum Genuss freigegeben, mittlerweile unter dem verkürzten Namen Sin Fang. Es ist eine wunderbare Platte für jede Lebenslage geworden: Man kann sich lebhaft vorstellen, wie die Fraktion von Independent-Connoisseurs, die die Kings of Convenience stets als ein wenig zu öde und Beck als etwas zu überkandidelt erachteten, beim Hören in züchtiges Frohlocken ausbricht. »Summer Echoes« ist ein sehr unaufgeregtes, dabei aber sehr aufregendes Werk. Bei Sóley handelt es sich um ein aus Island stammendes Mitglied des Indie-Kollektivs Seabear. Die ausgebildete Komponistin ist außerdem eine leidenschaftliche Klavierspielerin und Sängerin und hat im vergangenen Jahr ihr Solo-Debüt »Theater Island« veröffentlicht – eine Pop-Platte, die wie ein Raum klingt: beidersam süß und verstörend. Einlass 21 Uhr, Beginn 22 Uhr – Tickets an der Abendkasse RSVP auf Facebook: https://www.facebook.com/event.php?eid=237654662940785 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Sindri Már Sigfússon has done everthing completely right. The Islandic multi talent started his solo project Sin Fang (he dropped the 'Bous' by now) alongside his band Seabear and is now writing songs for both projects at the same time – what one can hear while listening closely to the music. And although he made sure to get some help from his fellow musicians in Seabear, Amiina and Múm, nothing is disposable with the new record that has been recorded in the studios of Sigur Rós. And while Sigfússon is wandering on alternative paths with both projects, he produced an edgier version of indie folk with lovely arranged sound fragments under the moniker of Sin Fang. Sóley from Iceland is a member of the indie-collective Seabear. She also studied composition and is a passionate piano player and singer. In 2010 she released her solo-debut “Theater Island” – a pop record, that sounds like a dream: sweet and weird at the same time. Doors 9pm, Start 10pm – Tickets at box office RSVP on Facebook: https://www.facebook.com/event.php?eid=237654662940785