Berghain-Month-Artwork-Fallback-2.png

Thursday 13.10.2011 start 20:00

CERTAIN PEOPLE

Berghain

  • Love Inks Rough Trade Records
  • Gazelle Twin Anti-Ghost Moon Ray Records
  • Creep Young Turks
  • Planningtorock DFA Records
- - - English version below - - - Die Engländerin Janine Rostron alias Planningtorock veröffentlichte dieses Jahr mit »W« auf DFA ihr zweites Soloalbum, nachdem sie im letzten Jahr ihre Stimme The Knife und deren Oper »Tomorrow – In a Year« geliehen hatte. Rostrons, von New Wave informierter, beseelter und gleichzeitig kühler Kunst-Pop, changiert zwischen Euphorie und Melancholie, epischen Discomonstern und intimen Klangexperimenten. So viel hat im Pop in diesem Jahr niemand gewagt! Im gleichen Fahrwasser, doch ungleich düsterer: das Brooklyner Duo Creep. Nach einem atemberaubenden Kurzauftritt in der Kantine am Berghain vor einigen Monaten breiten sie ihren schweren und düsteren Synthiepop nun auf der großen Bühne im Berghain aus. Das aus Austin stammende Trio Love Inks um die Sängerin Sherry LeBlanc mag es gerne leise und zart: Es spielt Minimal-Pop in der Tradition von Gruppen wie Young Marble Giants – feine, spartanische Miniaturen, zurückhaltend mit Bass, Gitarre und Moog instrumentiert und mit einem 8-Spur-Rekorder aufgenommen. Ihr Deutschland-Debüt gibt an diesem Abend die in England bereits frenetisch gefeierte, in Brighton lebende Elizabeth Walling, deren avancierte Kompositionen als Gazelle Twin in Verbindung mit irritierend-faszinierenden Verkleidungen an die eingangs erwähnten The Knife erinnern, gleichzeitig aber eine völlig eigenständige Sprache finden, die den Hörer fassungslos zurücklässt. Solch ein Debütalbum haben wir lange nicht mehr gehört.  Die neue Reihe »Certain People« (dt.: ›gewisse Leute‹, in Anlehnung an einen Songs Morrisseys) findet einmal im Monat am jeweils ersten oder zweiten Donnerstag statt und stellt einerseits etablierte Künstler vor, die abseits des Pop-Mainstreams operieren und legt andererseits großes Augenmerk auf musikalische Entdeckungen, die in Berlin zum ersten Mal die Gelegenheit zu einem Auftritt erhalten werden. RSVP auf Facebook: http://www.facebook.com/event.php?eid=157315594347302 Aftershow-Party in der Kantine am Berghain: https://www.facebook.com/event.php?eid=160291440722271 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - English artist Janine Rostron aka Planningtorock released her second solo album »W« earlier this year after collaborating with The Knife on their opera »Tomorrow – In a Year«. Rostron’s new wave citing, soulful and chilly art pop oscillates between euphoria and melancholia leading to epic monsters of a disco track and intimate sound studies. Nobody dared to be so pop this year! Brooklyn based duo sounds similar, but slightly darker. After a short, breathtaking show at Berghain Kantine a couple of months ago they return to Berghain’s big stage with their dark synthie pop music. The Austin hailing trio Love Inks around singer Sherry LeBlanc prefers the quiet and tender moments. Their weapon of choice is minimal pop in the tradition of Young Marble Giants: fine, spartan song miniatures, just a tiny bit of bass, guitar and moog instrumentation, all recorded on 8-track. Elizabeth Walling aka Gazelle Twin will be giving her live debut in Germany after earning rave reviews in England. The Brighton living musician combines costumes that remind of The Knife with very advanced compositions, while finding her very own musical voice, leaving a stunned audience. Her debut album is simply one of a kind. The new concert series »Certain People« (in referance to a Morrissey song) takes place every first or second thursday at Berghain and showcases new and established artists who are operating offsidely of the pop mainstream. RSVP on Facebook: http://www.facebook.com/event.php?eid=157315594347302 Aftershow-Party at Kantine am Berghain: https://www.facebook.com/event.php?eid=160291440722271