Thursday 26.09.2013 start 20:00

CSS

Berghain

  • Glitches humming records
  • CSS sqe / cargo
Gleich die erste Single saß: »Let's Make Love and Listen to Death From Above« lautete ihr Titel und reichte der brasilianischen Band Cansei de Ser Sexy (kurz: CSS), nahezu allen medialen Geschmacksverstärkern wohligen Schaum vor den Mund zu treiben. Die MusikerInnen um Luísa ›Lovefoxxx‹ Hanaê Matsushit trafen ja nicht nur einen musikalischen Nerv – James Murphys DFA-Label war damals ebenso der Hype der Stunde wie das kanadische Noise-Punk-Duo Death From Above 1979. Da passte nicht nur musikalisch alles, auch das ganze Referenzsystem passte wie Arsch auf Eimer. Ein musikalischer Abklatsch der Genannten waren CSS dabei glücklicherweise nicht: auf mittlerweile vier Alben verschwimmen bei den SüdamerikanerInnen die Grenzen zwischen Electro, Pop, New Rave, Rockgestus, Folklore und Fashionposen. Das knallt, mindestens so hart und grell wie die Cascading Style Sheets der tausenden Musikblogs, die sich seit nun zehn Jahren an CSS abarbeiten – die Hype Machine lässt grüßen. Einen ähnlich langen Weg haben GLITCHES erst noch vor sich: das Trio aus London-Whitechapel hat im Juli erst seine Debütsingle »Only Time Will Tell« in Deutschland veröffentlicht – auf dass noch viele Weitere folgen werden. Und apropos Arsch auf Eimer, der Name Glitches passt bei CSS natürlich auch voll ins Bild: ein Glitch (bzw. kleinerer Defekt) kommt auch in den Stylesheets der besten Webdesigner vor … Einlass: 20 Uhr | Beginn: 21 Uhr | Eintritt ab 18 Jahren! | Abendkasse 25€ RSVP auf Facebook