Berghain-Month-Artwork-Fallback-2.png

Tuesday 11.02.2014 start 20:00

THE SOFT MOON

Berghain

  • Ian P. Christ & Philipp Strobel Live death # disco
  • Mueran Humanos louder than war
  • The Soft Moon captured tracks
»Dunkelheit, Angst, Gedanken, Träume« – als der NME SOFT MOON-Mastermind Luis Vasquez nach der Erfolgsformel seines Projektes fragte zog er nur diese Worte aus dem Ärmel. Vier Worte, die den kunstvollen Neo-Post-Punk des Kaliforniers eigentlich schon treffend und fast ausreichend beschreiben. Zumal er ja eigentlich selbst nie die Intention hegte, damit andere Ohren als seine eigenen zu erreichen. Tief in sein eigenes Innerstes wollte er eindringen, elimieren was seine Energien hemmt, verändern was ihn quält, unterstreichen was ihn besonders macht. So birgt auch das Gesamtwerk von The Soft Moon eine wunderbare Bandbreite an schreienden Stakkatos, eisigen Beats und wütender Nostalgie. Carmen Burguess und Tomás Nochteff gründeten MUERAN HUMANOS 2006, damals noch als Kunstprojekt. Sie arbeiteten an Installationen, Videos, Collagen, Drucken – und Musik. Bei Letzterer verbanden sie elektronische und elektrische Klänge, und bald schon lag der Fokus auf dem musikalischen Teil des Projekts. Die in Berlin lebenden Argentinier spielten auf ihrem 2010 erschienenen Debütalbum denn auch folgerichtig mit Industrial- und Wave-Elementen, griffen Elemente aus Shoegaze und Postpunk auf und singen dazu auf spanisch. Nun stehen Mueran Humanos kurz vor der Veröffentlichung ihrer zweiten Platte – die ähnlich betörend wie ihr erstes Album werden dürfte. Einlass: 20 Uhr | Beginn: 21 Uhr | Eintritt ab 18 Jahren! | Resttickets an der Abendkasse 20€ RSVP auf Facebook Präsentiert von DEATH # DISCO, Noisey und Greyzone Concerts